Unterstützung mildtätiger Projekte

In der Behandlung von Kindern, insbesondere bei Erkrankungen  an Kurzdarmsyndrom und an verschiedenen Formen von Krebs, sind Stuttgarter Krankenhäuser wie das „Olgale“ weltweit führend. In Russland gibt es keine entsprechende ärztliche Versorgung. Betroffene Familien bzw. Mütter mit Ihrem Kind nehmen darum einen sechs- bis achtmonatigem Aufenthalt in Stuttgart auf sich. In Russland sammeln sie Spenden für die Kosten. In Stuttgart unterstützen Russische Familien und die Kirchengemeinde sie mit der Übersetzung der Diagnose, der Vorauszahlung für die Behandlung als Privatpatienten, der Unterbringung und temporären Eingliederung. Selbstverständlich sind diese Maßnahmen in das Netzwerk der Diakonischen Häuser, der Caritas, der Stiftung Krebskranke Kinder und des Roten Kreuzes eingebettet. Die Hilfe vor Ort, von der Spende von Büchern, Spielzeug und Kleidung bis hin zur seelischen Betreuung, wird von freiwilligen Helfern übernommen. Unser Ziel ist es, mittelfristig eine Wohnung für ca. 8 Patienten (jeweiliger Aufenthalt  ca. 6 Monate) zu kaufen, um die Aufenthaltskosten so gering wie möglich zu halten.

Helfen Sie mit:

  • Spende von Büchern, Spielzeug und Kleidern
  • Dolmetscher Dienste, Fahrtendienste
  • Unterbringung bzw. Geldspenden zum käuflichen Erwerb einer Immobilie für die zur Behandlung nach Stuttgart kommenden Patienten
Advertisements